Schriftsteller im Gespräch: Julia Beylouny

Über die Autorin

Julia Beylouny wurde 1980 in Paderborn geboren und lebt in Salzkotten. Das geschriebene Wort hat sie von klein auf an fasziniert und in fantastische Welten entführt. Ihre ersten eigenen Schreibversuche hat sie im Alter von dreizehn Jahren in Gedichtform unternommen, später kamen Romane und Kurzgeschichten hinzu. Bisherige Veröffentlichungen:

  • Die Fantasytrilogie „Durch die Flut“ (Weltenreise, Das Flüstern der See, Tiefe Wasser) und der Liebesroman „Lisanne“ – im p.machinery Verlag (2012-2015)
  • Der Liebesroman „Erinner mich an Liebe“ – Ullstein Forever Verlag (2016)
  • Die unabhängige Fortsetzung dazu „Erinner mich zu leben“ – bei BoD (2017)
  • Ebenfalls bei BoD erschienen die Biografie eines italienischen Gastarbeiters „Antonio hat eine Idee“ (2018) und der Liebesroman „Wo viel Licht ist, da ist auch dein Schatten“ (2019)
  • Der Liebesroman „Weil ich dich sehe“ – im dip3 Verlag (2020)

Zudem wirkt Julia Beylouny in verschiedenen Anthologien mit und ist aktives Mitglied des Soester Autorenstammtisches „BördeAutoren e.V.“

Fragen an die Schrifstellerin:

1. Warum schreiben Sie?

Weil es mich zum Schreiben drängt. Weil die Figuren ihre Geschichten erzählen wollen und es Spaß macht, sie kennenzulernen, ihnen zu lauschen und ihre Geschichten aufzuschreiben. Zudem ist es mir wichtig, die Leser für einen Moment aus ihrem stressigen Alltag zu holen, sie in andere Welten mitzunehmen und ihnen am Ende des Buches ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.
Wenn meine Leser glücklich sind, bin ich es auch! Schreiben ist für mich Ästhetik, Kunst.

 

2. Worüber schreiben Sie am liebsten?

Am liebsten schreibe ich Liebesromane. Meistens ohne, manchmal auch mit Fantasy. Mir ist ein Happy End sehr wichtig im Buch und darauf können meine Leser sich verlassen. Unsere Welt ist oft düster und traurig, da braucht es manchmal einen kleinen Trost - wenn auch nur aus einem fiktiven Roman. Hin und wieder schreibe ich Kurzgeschichten für Anthologien. Je nach Thema können diese dann von meinen Hauptgenres abweichen. Und ich schreibe auch ab und zu Lyrik. Gedichte begleiten mich schon mein Leben lang.

 

3. Welche literarischen Ausdrucksformen bevorzugen Sie und warum?

Da setze ich mir keine Grenzen. Ich wähle die Ausdrucksformen, die zu den Charakteren und zum Buch passen. Vorlieben habe ich keine.

 

4. Haben Sie literarische Vorbilder?

Da fallen mir spontan Nicholas Sparks und Reiner Kunze ein.

 

5. Arbeiten Sie im Moment an neuen Texten?

Aktuell stelle ich meinen 10. Roman fertig. Romantasy, der Titel lautet: Die Legende von Sams Cliffs. Das Buch kommt jetzt im Oktober heraus. Danach möchte ich mit der Kurzgeschichte für unser neues Bördeautoren-Projekt starten. Darauf freue ich mich schon sehr!

Herzlichen Dank für das Interview und viele Grüße in den Pigmentar-Verlag!

 

Julia Beylouny

Veröffentlichungen:

  • Im p.maschinery Verlag:
    • Durch die Flut 1 – Weltenreise
    • Durch die Flut 2 - Das Flüstern der See
    • Durch die Flut 3 - Tiefe Wasser
    • Lisanne
  • Im Ullstein Forever Verlag :
    • Erinner mich an Liebe
  • Bei BoD:
    • Erinner mich zu leben
    • Antonio hat eine Idee
    • Wo viel Licht ist, da ist auch dein Schatten
  • Im dip3 Verlag
    • Weil ich dich sehe

 

Links: