Petra Gillhaus - runter + drüber

Ausstellung vom 02. April bis 15. Mai 2022

Künstlerhaus BEM Adam, Teinenkamp 43, 59494 Soest

Öffnungszeiten Sa. und So. 15 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung

drunter + drüber ...

2_3_dim.

Eine Ausstellung von Axel Schubert_2_dim. / Michael Kestner_3_dim.

im Foyer Theater Münster vom 20.02. bis 03.04.2022 (Theater Münster, Neubrückerstr. 63, 48143 Münster)

2_3_dim. ...

Stadt – Land – Fluss ... Mensch!

Eine Ausstellung von 38 Künstlerinnen und Künstlern des Kunstvereins Kreis Soest e.V.    Freitag, 3.12.2021 – Sonntag, 23.1.2022

 

Der Einführungsvortrag von Inga Schubert-Hartmann beschreibt diese Ausstellung am besten. Deshalb können Sie den Text dieses Vortrages hier lesen:

Stand - Land - Fluss ... Mensch ...

Zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion - Junge Kunst im Dialog mit Künstlern und Klassischen Moderne

Eine Ausstellung des Kunstverein Kreis Soest e.v.  vom 09. September bis 31. Oktober 2021

Am 9. September 2021 fand die Vernissage der Ausstellung Zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion - Junge Kunst im Dialog mit Künstlern und Klassischen Moderne statt.

Der Einführungsvortrag von Klaus Kösters, dem Kurator dieser Ausstellung, beschreibt diese Ausstellung am besten. Deshalb können Sie den Text dieses Vortrages hier lesen:

Einführungsvortrag zur Ausstellung von K. Kösters ...

Petra Pape – „Die illustrierte Frau“

Text zur der aktuellen Ausstellung "vergehe und werde" von Petra Pape im Künstlerhaus BEM Adam

Ray Bradbury veröffentlichte 1951 die Geschichtensammlung „Der illustrierte Mann“. In der Rahmenhandlung  begegnen wir einem Wanderer, dessen Haut über und über mit Bildern bedeckt ist, die ihm von einer Zauberin tätowiert wurden. Abends geraten einzelne dieser Körperbilder in Bewegung und wie in einem kleinen Film erzählen sie Geschichten einer möglichen Zukunft. In dieser Romanidee wird das Statische und Dauerhafte in Bewegung und Zeit umgewandelt. Bei Bradbury ist das Ausgangsbild als Tätowierung in die obere Körperschicht eingelagert, während es als bewegte Bilderfolge sich entmaterialisiert und als filmische Projektion auf einer Hautstelle erlebt wird.

Weiter lesen ...